Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Schwedischer Schokokuchen wird nicht unser Star

Heute habe ich den schwedischen Schokokuchen aus dem LCHF - Forum ausprobiert...

hmm. eigentlich freue ich mich schon seit Montag drauf und konnte es heute, nachdem Schatz mich daran erinnert hatte, kaum abwarten den super Kuchen zu backen.

Das ganze habe ich, so wie fast alles, etwas anders gemacht

Aber hier mal im schnell Durchlauf:

1. 2 Eier von super glücklichen Hühnern schaumig schlagen & während dessen den Mann 100 g Zartbitterschoki ( in meinem Fall waren es hier 85 % Schoki ) sowie 100 g Butter ( in meinem Fall Kerrygold) in einem Topf zum schmelzen bringen.

 

 

2. Nachdem Schritt 1 gut geklappt habt, dann habt ihr euren liebsten jedenfalls schon gut erzogen (; Der nächste Schritt wäre nun die Butterschokolade oder meinetwegen auch Schokoladenbutter mit den Eiern zu vermischen. 


3. Zum Schluss kommt noch Vanille und ein Esslöffel Backkakao dazu. 

 

4-Nun gehts ab in die Springform, ich hab in diesem Fall leider eine zu Große genommen... was aber nicht weiter schlimm war! Bei 200 Grad kommt das ganze dann ca 6 Minuten in den Ofen.

 

Nun aber mein beziehungsweise unser Fazit dazu:

Der Kuchen ist bei uns auf Grund der zu großen Springform leider eher zu einem dünnen Brot geworden. Bereits beim probieren des "Kuchenteigs" waren wir, damit meine ich diesmal meinen Freund und mich, nicht wirklich vom Geschmack begeistert. Auch nach dem der "Kuchen" ausgekühlt war, stieg unsere Begeisterung kein Stück in die Höhe - schade schade, denn wir haben uns wirklich sehr darauf gefreut.

Vielleicht probiere ich beim nächsten Mal einfach eine andere Variante,

Unser Endergebnis sah dann so aus: 

Optisch eigentlich gar nicht so schlecht, aber geschmacklich eben nicht unser Fall, aber was nicht ist kann ja noch werden....

 

Julia

30.1.15 22:30

Letzte Einträge: Das bin ich!, 1. Woche geschafft!, ...., Erfolg, Erfolg, Erfolg

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(31.1.15 10:33)
Mach das nächste mal ein bisschen Stevia dazu. Ich liebe den Kuchen! Und mit der Zeit wirst du den Kuchen auch lieben.


(31.1.15 11:03)
Hallo. Danke für den Tipp, das probier ich mal aus (:


minkypinky (31.1.15 12:09)
ach ja, das kakaopulver lass ich weg, ist mir so schon schokoladig genug


minkypinky (31.1.15 12:09)
ich mache auch stevia rein und ausserdem gemahlene haselnüsse. uuunglaublich lecker! längliche backform, so kurz wie möglich einstellen (höchstens 25 cm). ich lasse ihn ca 7 min drin. konsistenz ist nicht wie bei einem kuchen, eher so fest. probiers aus^^

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen